Erektionsstörung bei Männern mit Bluthochdruck

1
16
11. 2. 2020

Hallo,

ich habe Bluthochdruck. Langfristig 140-160 und da ich in letzter Zeit mehrmals 160 überschritten habe, erhielt ich vom Arzt die Pillen. Ich bin 32 Jahre alt und nehme diese Pille ungefähr 10 Tage ein. Ich hatte eine starke Erektion vor der Einnahme der Pillen. Aber jetzt habe ich sehr kurze und schwache Erektion. Etwa die Hälfte.

Ich möchte fragen, ob es die Pillen sind, obwohl ich absolut von Ja überzeugt bin. Kann Bluthochdruck und Tabletten gegen Bluthochdruck erektile Dysfunktion verursachen?

Danke

Dr. David Kuntze, 14. 2. 2020
Männer mit hohem Blutdruck können manchmal unter erektiler Dysfunktion leiden, aber für viele von ihnen kann sie effektiv behandelt werden. Blutdruck kann Ihre Arterien beschädigen, indem er sie dicker werden oder sogar platzen lässt. Dies kann den Blutfluss zu Ihrem Penis einschränken, was dann zu erektiler Dysfunktion führen kann. Einige Blutdruckmedikamente können auch erektile Dysfunktion verursachen. Wenn erektile Dysfunktion durch Bluthochdruck verursacht wird, sollte eine Senkung des Blutdrucks durch Medikamente und Änderungen des Lebensstils das Problem wirksam behandeln.

Ein Gedanke zu „Erektionsstörung bei Männern mit Bluthochdruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.