Bis wann sind Männer sexuell aktiv?

1
23
20. 2. 2020

Sexuelle Aktivität in jedem Alter

Das Verlangen nach Liebe, Erotik, Lust und körperlicher Nähe sind in jedem Altersabschnitt ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Die sexuelle Aktivität ist von vielen individuellen oder gesellschaftlichen, kulturellen Faktoren abhängig.

Junge Menschen denken oft, dass das Verlangen nach körperlicher Liebe, Zärtlichkeit und guten Sex im Alter nachlässt oder verschwindet. Das ist jedoch falsch, denn oft wird im Alter die sexuelle Aktivität intensiver ausgelebt.

Generell bestehen grundlegende Unterschiede des sexuellen Verlangens zwischen Frauen und Männern aller Altersgruppen. Die persönliche Veranlagung ist ein ganz individueller Faktor, so werden Menschen die immer Spaß an sexueller Aktivität hatten, auch im Alter nicht darauf verzichten wollen. Eine enge Bindungen und die Akzeptanz der langsam vergehenden jugendlichen Schönheit bilden eine festere Basis für häufige sexuelle Aktivität im Alter. Die sexuelle Aktivität ist bei beiden Geschlechtern verständlicherweise vom gesundheitlichen Zustand abhängig. Wer sich gut und auch im Alter sexy fühlt, möchte auch gern ein befriedigendes Sexualleben haben.

Deutsche Männer und sexuelle Aktivität

Die sexuelle Aktivität in Alter oder hohen Alter

Medizinische Studien belegen, was uns allen aus dem realen Leben bekannt ist: Männer übertreffen Frauen im Alter durch eine doppelt hohe sexuelle Aktivität. Das liegt natürlich daran, dass ein weit höherer Anteil der älteren Menschen Frauen sind, also haben die Männer bessere Chancen auch in reifen Jahren eine passende Partnerin zu finden.

Es wurde ermittelt, dass 63 % der Männer im fortgeschrittenen Alter im Gegensatz zu nur 30 % der Frauen ihr sexuelle Aktivitäten ausleben.

Ein wichtiger Punkt ist das hormonell bedingte, nachlassende Interesse am Sex. Im Gegensatz zu 11 % der Frauen sind 41 % Männer auch im hohen Alter an Sex interessiert, was die höhere sexuelle Aktivität erklärt.

In der Altersgruppe der über 75-jährigen Männer sind noch 39 % sexuell aktiv, bei den Frauen dagegen nur 17 %. Bei Männern, die in einer festen Beziehung leben, steigt die sexuelle Aktivität. Dies gilt selbstverständlich auch für die Frauen, die in einer Partnerschaft ihr Liebesleben genießen.

In der Altersgruppe von 50 bis 65 Jahren erleben sogar 89 % der in einer Partnerschaft lebenden Männer befriedigende sexuelle Aktivität. Die intakte Liebesbeziehung wirkt sich gleichfalls sehr positiv auf das Sexualverhalten der Partnerinnen aus.

Gesundheit und sexuelle Aktivität

Der gesundheitliche Zustand der jeweiligen Partner beiderlei Geschlechts beeinflusst das Interesse am Sex maßgeblich. Eine gute körperliche Verfassung erhöht nicht nur die Lebenserwartung, sondern auch die befriedigende sexuelle Aktivität. Männer in guter Form werden fünf bis sieben Jahre länger sexuelle Aktivitäten ausüben, als ihre Geschlechtsgenossen gleichen Alters mit gesundheitlichen Einschränkungen.

Bei Frauen beeinflussen die im Klimakterium eintretenden körperlichen Veränderungen und damit auftretenden Beschwerden, wie Trockenheit der Scheide, dünnere und empfindlichere Haut in der Scheide oder verminderte Orgasmusfähigkeit die Lust und sexuelle Aktivität.

Knapp 40 % der älteren Männer leiden durch den sinkenden Testosteronspiegel unter erektiler Dysfunktion, eine spontane Erektion entwickelt sich nicht mehr so einfach, der Penis wird nicht mehr ganz so hart und auch der Erektionswinkel lässt nach.

Wer jedoch weiterhin sein Liebesleben genießen möchte, findet genügend medizinische Hilfsmittel oder belebt seine Libido durch anregende Entdeckungen in Erotik-Shops.

Jürgen, 4. 3. 2020
Ich bin 50 Jahre alt und habe nicht mehr viel Lust auf Sex. Ich denke, ich könnte mir selbst helfen. Jemand Tipp?

Ein Gedanke zu „Bis wann sind Männer sexuell aktiv?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.